Gratis - 15 wertvolle Gebrauchtwagen-Tipps!

Du lernst schnell und einfach in 15 E-Mails auf was es ankommt.
Kein Spam, kein Schrott, nur Mehrwert.

 
 

Jetzt schreibt der auch noch ein Buch. Das haben sich sicher einige meiner Freunde gedacht.

Jaa, genau! Ich finde, dass sollte jeder mal machen. Genauso wie mal einen Zwölfzylinder fahren. Das gehört auch zu den Dingen, die man in seinem Leben mindestens einmal machen muss. Und einen Baum pflanzen. Und ein Haus bauen. Und eine Familie gründen. Die Reihenfolge ist dabei völlig egal.

Ich bin von Natur aus, ein sehr hilfsbereiter Mensch. Schon vor meiner Kfz-Sachverständigenzeit habe ich vielen beim Thema Auto geholfen. Dann wurde es zu meinem Beruf. Zuerst als Entwicklungsingenieur in der Automobilindustrie. Ziemlich zeitgleich begann ich mit meinem Ingenieurbüro. Ich kann mich noch genau an meinen ersten „Fall“ erinnern. Bloß nichts falsch manchen!

Heute geht es mir zum Glück nicht mehr so. Ich habe eine gewisse Routine bekommen, indem was ich mache.
Zum Glück.

So kam ein „Fall“ nach dem anderen. Und immer häufiger bekam ich Anrufe. So nach dem Motto. „Ich will mir ein neues Auto kaufen. Kannst du da bitte mitgehen.“ In der Regel ging ich mit. Es gibt ja immer was zu lernen. Vor allem bei den Mädels. Nicht was ihr jetzt wieder denkt. Man(n) hilft ihnen ja immer (besonders) gern. Glaube, da sind wir (Männer) alle gleich. Oder?!

Während der (Beratungs)-Tag dann so vergeht, unterhält man sich viel. Über Gott und die Welt. Natürlich auch über Autos und ihre Eigenheiten. Bzw. die Praktiken, die man in der Gebrauchtwagenbranche so antrifft. Die beste Geschichte die mir im Kopf geblieben ist, ist die, als mich ein Händler vom Hof jagen wollte, als ich sein „unfallfreies“ Auto (ein VW T5 Bus) entlarvte. Mein damaliger Begleiter staunte nicht schlecht. Vor allem über die Einlage des Händlers. Er sagte mir damals. "Wenn Sie nicht dabei gewesen wären, hätte ich das Auto gekauft."

Wenn ich zu Gebrauchtwagen-Kaufberatungen mitgehe, dann will ich demjenigen der mich engagiert einen Mehrwert bieten. Und deshalb erkläre ich demjenigen, warum ich dies und das gerade mache. Ich sage dann immer. „Beim nächsten Autokauf brauchen Sie mich nicht mehr. Sie wissen jetzt so ziemlich alles.“

Immer wieder riet man mir, ich solle doch mal ein Buch schreiben. Ich könne so gut erklären. Und?

Ja, ich habs gemacht. Ich bin zwar kein professioneller Schriftsteller, aber ich habe mir echt Mühe gegeben. Viel Recherchiert und noch mehr geschrieben. Ich bin mir aber sicher, dass es eine zweite Auflage geben wird. Man lernt ja bekanntlich nie aus.

Mir war wichtig, dass man es leicht "benutzen" kann.
Ich habe versucht, es so anschaulich wie möglich zu gestalten. Es gibt auch noch ein sehr gutes Video mit einem Hebebühnencheck dazu.
Da erklärt euch ein echter Fahrwerksexperte, wie man sich ein Auto von unten anschauen muss. Heiko hat schon über 13.500 Achsvermessungen gemacht!

Krasser Typ und mega fit in dem was er tut. Und einer der angenehmsten Menschen die ich kenne.

Grundsätzlich habe ich durch das Schreiben wieder ganz viele tolle Menschen kennengelernt.
Allein deshalb hat es sich schon gelohnt.

Von der Idee, bis zum fertigen Buch verging ein ordentliches Jahr. Mir hats sehr viel Spaß gemacht. Auch wenn es viel Arbeit war.
Solange es hilft.

Ich hoffe, dass ich die Gebrauchtwagenwelt mit dem E-Book etwas besser machen kann.
So nach dem Motto. Jeden Tag ein gute Tat. Mal schauen was ich morgen mache.

Das war die Geschichte zum Buch.
In diesem Sinne.

Nur wer Fragen stellt, wird schlauer.
Viel Erfolg beim nächsten Autokauf.

Michael

P.S.
Und wen es interessiert.
Hier gehts zum Buch.

1024_#_Logo_kopie_transparent

Posted by  Michael Pavlovic, In: Tags: With 0 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.