Gratis - 15 wertvolle Gebrauchtwagen-Tipps!

Du lernst schnell und einfach in 15 E-Mails auf was es ankommt.
Kein Spam, kein Schrott, nur Mehrwert.

 
 

Die 5 häufigsten Fehler beim Gebrauchtwagenkauf

 

Will man einen Gebrauchtwagen kaufen, kann man viel falsch machen. Hier eine Übersicht über die 5 häufigsten Fehler beim Gebrauchtwagenkauf:

 

Fehler 1: Kein ausreichender Technik-Check
Zwar nehmen viele Kaufinteressenten jemanden mit, der sich vermeintlich auskennt, aber vor Ort werden viele technische Mängel übersehen. Es wird mehr den Aussagen des Verkäufers oder einer vorgelegten „Gebrauchtwagen-Checkliste“ geglaubt. Oft handelt es sich später um Mängel, die von der Gebrauchtwagen-Garantie dann gar nicht abgedeckt werden, beispielsweise defekte Batterien, Verschleißteile wie Auspuff, Bremsen oder Rost und versteckte Unfallschäden.
Viele lassen sich davon blenden, dass das Fahrzeug auf den ersten Blick wie aus dem Ei gepellt (frisch geputzt) dasteht.
Nimm daher jemanden mit, der sich wirklich auskennt. Nicht nur, um dein Gewissen zu beruhigen. Oder mach dich vorher darüber schlau, welche Gefahren lauern können.

Fehler 2: Zu wenig Zeit
Viele nehmen sich beim Autokauf einfach zu wenig Zeit. Das bringt sie dann schnell in Zugzwang. Man entscheidet sich dann im Zweifel schnell für ein Auto, das man ohne Zeitdruck nicht gekauft hätte. In der Hoffnung das schon alles gut geht.

Fehler 3: Keine Planung
Mit dem Entschluss, ein neues gebrauchtes Auto kaufen zu wollen, ist die Planung bei vielen Käufern schon abgeschlossen. Der ein oder andere informiert sich vielleicht noch in Internetforen über das Modell. Teilweise findet man dort auch brauchbare Informationen, leider aber viel zu oft jede Menge Halbwissen. In Internetforen wird sich viel häufiger beschwert als eine Sache gelobt. Das verschiebt häufig die Realität.
Autokauf sollte, wie jede andere teure Anschaffung, richtig geplant sein. Das fängt schon mit der richtigen Auswahl der Probefahrtstrecke an.

Fehler 4: Am Telefon die falschen Fragen stellen
Vor Ort kommt dann die große Enttäuschung. „Hätte ich das gewusst, wäre ich nicht gekommen.“ Am Telefon werden viel zu wenig Informationen über das angebotene Fahrzeug eingeholt. Vor Ort kommt dann die Ernüchterung. Viele gehen davon aus, dass einem die Verkäufer schon alles sagen werden . Diese halten sich in der Regel sehr bedeckt, was Informationen angeht. Man könnte ja zu viel verraten und der Interessent könnte dann das Interesse verlieren.

Fehler 5: Falsches Vorgehen bei Preisverhandlungen
Wenn die meisten „Festpreis“ hören, dann denken sie, es geht preislich nichts mehr. Das ist aber in 99 Prozent der Fälle falsch. Der Verkäufer sagt das natürlich, um möglichst wenig am Preis nachlassen zu müssen. Was aber Fakt ist, ist, dass der Preis eines gebrauchten Fahrzeugs nicht in Stein gemeißelt ist. Das ist allein deshalb schon nicht möglich, weil es bereits Preisunterschiede gibt, je nachdem, wo in der Republik das Fahrzeug verkauft wird. Dann kommen noch Größen wie etwa der Pflegezustand, Ausstattung und Laufleistung etc. dazu. Ich erspare es dir, alle Faktoren aufzuführen.
Und dann kommt noch der Nasenfaktor dazu, der nicht unerheblich ist.Fakt ist: Preislich geht immer etwas. Und das oft viel mehr, als man sich selbst vorstellen kann. Die meisten wissen nur nicht, wie sie vorgehen sollen.

Im E-Book Autokauf mit Grips gehe ich genau auf diese und noch viel mehr Punkte ein. Darin beschreibe ich punktgenau, was man alles beim Kauf beachten muss. Der Leser wird dabei über den gesamten Kaufprozess hinweg an die Hand genommen. Wenn du das nächste Mal also ein Auto kaufen willst, kann ich dir das E-Book nur wärmstens empfehlen. Die kleine Investition wird sich für dich mehrfach auszahlen. Du hast dadurch die Fähigkeiten, den Kaufpreis überdurchschnittlich zu senken. Und findest vor Ort technische Mängel auf Anhieb. Es zeigt dir die entscheidenden Zusammenhänge und Wechelwirkungen. Es ist viel leichter, als du es dir jetzt gerade vorstellst. Versprochen.

Viele Grüße

Michael Pavlovic

Posted by  Michael Pavlovic, In: Tags: With 6 Comments

6 Comments

  1. Tina

    Januar 17, 2018

    Hallo und vielen Dank für den interessanten Tipps. Ich gehe zum Gebrauchtwagen kaufen am liebsten zu einem Händler. Da bekommt man zumindest noch Garantie und Möglichkeiten für den Fall dass es Beanstandungen gibt.
  2. Michael Pavlovic

    Januar 17, 2018

    Hallo Tina, vielen Dank für deinen Kommentar. Jeder hat die Qual der Wahl. Beste Grüße Michael
  3. Mia

    April 24, 2018

    Prima, dass hier jemand über Tipps zum Kauf von Gebrauchtfahrzeugen schreibt. Man kann ja nicht immer die Autos von Bekannten kaufen. Also hatte ich mich zu Letzt für einen Gebrauchtwagen vom Händler mit Garantie entschieden.
  4. Michael Pavlovic

    April 26, 2018

    Sehr gern. Danke für den netten Kommentar.
  5. Ester Diemer

    April 2, 2019

    Vielen Dank für die Hinweise zum Gebrauchtwagenkauf. Ich fürchte einen der häufigsten Fehler werde ich niemals vermeiden können (zumindest gefühlt nicht): Zu wenig Zeit für den Kauf zu haben! Ich bin schon monatelang am recherchieren und habe verschiedene Angebote im Visier, allerdings merke ich auch, dass ich mich noch deutlich eingehender informieren müsste bevor ich eine wahrlich informierte Entscheidung treffen könnte - wie Zugzwang fühlt sich das allerdings nicht an.
  6. Michael Pavlovic

    April 2, 2019

    Hallo Dieter, ich bin ganz deiner Meinung. In Ruhe informieren und dann entscheiden. Beste Grüße Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.