Gratis - 15 wertvolle Gebrauchtwagen-Tipps!

Du lernst schnell und einfach in 15 E-Mails auf was es ankommt.
Kein Spam, kein Schrott, nur Mehrwert.

 
 

(Lesezeit: unter 3 Minuten)

Welche Autofinanzierungsform ist beim Autokauf die richtige Wahl?

Egal ob Gebrauchtwagen oder Neuwagen - vor dieser Entscheidung stehen viele Autokäufer. Heute gehe ich etwas kürzer auf die technischen Dinge ein. Der Artikel soll die finanzielle Seite des Autokaufs mehr beleuchten. Er soll dir einen Überblick geben, welche Finanzierungsarten es gibt.
Und wo die Vor- und Nachteile für dich liegen.

Los geht’s.

Gebrauchte Modelle sind günstiger in der Anschaffung und können - ähnlich wie ein neues Fahrzeug - finanziert werden. Interessierte haben die Qual der Wahl. Heute bringen wir Licht ins Dunkel.
Es gibt verschiedenen Formen der Gebrauchtwagenfinanzierung, die sich im Hinblick auf die Höhe der Raten, die Vertragslaufzeiten und die zu zahlenden Restbeträge unterscheiden.

Worauf ist beim Gebrauchtwagenkauf zu achten?

Ältere Baujahre werden verstärkt privat gekauft, da hier günstigere Preise locken. Mehr Sicherheit bietet der Kauf bei einem Händler, da dieser der 12-monatigen Sachmangelhaftung unterliegt. In den ersten sechs Monaten gilt eine Beweislastumkehr (siehe auch IWW.de), sodass Händler nachweisen müssen, dass festgestellte Mängel beim Verkauf noch nicht vorhanden waren. Privatverkäufer können die Sachmangelhaftung vertraglich ausschließen.

Vorsicht ist geboten, wenn der Verkäufer nicht mit dem im Kfz-Brief eingetragenen Besitzer identisch ist. Hier kann ein Händler versuchen, der Sachmängelhaftung zu entgehen. Schon bei der telefonischen Kontaktaufnahme sollten wichtige Fragen gestellt werden, um Enttäuschungen vor Ort zu vermeiden. Verkäufer halten sich in der Regel mit Informationen am Telefon bedeckt. Gewünschte Ausstattungen oder Leistungsmerkmale sollten daher gleich erfragt werden.
Im kostenlosen Gebrauchtwagen E-Mailkurs sind neben 15 wichtigen Tipps, 10 zentrale Telefonfragen enthalten. Melde dich einfach oben an.

Kaufinteressenten sind technisch häufig unterschiedlich versiert. Manche nehmen eine Person zur Besichtigung des Gebrauchtwagens mit, die sich vermeintlich mit potentiellen Mängeln auskennt. Dennoch werden häufig Mängel übersehen, weil die Aussagen des Verkäufers vertrauenswürdig erscheinen. Eine Gebrauchtwagen-Garantie schafft nur trügerische Sicherheit, da sie Mängel wie defekte Batterien oder Verschleißteile sowie nicht sofort sichtbare Unfallschäden nicht abdeckt.

Wichtig ist es daher nicht nur, gezielt auf Mängel an Bremsen, Rost und Auspuff zu achten. Dazu gehört eine ausgiebige Probefahrt auf einer ausgewählten Strecke. Zeitdruck sollte beim Kauf vermieden werden; erst recht, wenn der Verkäufer auf eine schnelle Entscheidung drängt. Wirkt der Verkäufer zwiespältig, als hätte er etwas zu verbergen, fallen vertuschte Mängel (erkennbar z.B. an Farbunterschieden des Lacks) oder gibt unpräzise Antworten auf Fragen nach Unfällen, gilt es, vom Kauf Abstand zu nehmen. Der Preis eines gebrauchten Fahrzeuges ist meist verhandelbar, selbst wenn dieser als Festpreis deklariert ist. Laufleistung, Pflegezustand und Ausstattung lassen Verhandlungsspielraum, der genutzt werden sollte.

Autokauf mit Grips zeigt dir treffsicher, wie du das oben beschriebene kinderleicht umschiffst.

Welche Vorteile bietet der Kauf eines Gebrauchtwagens?

Wenn beim Gebrauchtwagenkauf auf so vieles geachtet werden muss, warum sollten Käufer sich nicht gleich für einen Neuwagen entscheiden?

Der größte Vorteil bei Gebrauchtwagen ist der günstige Anschaffungspreis. Fehlen die Mittel zum Erwerb eines Neuwagens, ist der Gebrauchtwagenkauf eine sinnvolle Alternative. Dies gilt besonders dann, wenn Kunden nur wenige Kilometer im Jahr fahren und den Gebrauchtwagen daher perspektivisch noch lange nutzen.

Ein gebrauchtes Modell wird nach ca. 4 Jahren häufig schon 50% unter dem Neupreis angeboten. Die Fahrzeuge sind außerdem sofort verfügbar. Viele Händler bieten gut gewartete Gebrauchtwagen an und offerieren eine Gebrauchtwagengarantie. Diese wird generell beim Kauf vom Händler gewährt. Selbst Fahrzeuge, die heute als Youngtimer gelten (ein Artikel dazu findest du auf "Auto Motor Sport"), sind so sicher erwerbbar. Zwar können Kunden nicht wie bei einem Neuwagen Farbe und Ausstattungsmerkmale selbst bestimmen, aber die große Auswahl an gebrauchten Modellen bietet die Möglichkeit, ein Auto zu finden, was den eigenen Vorstellungen weitgehend entspricht. Der Wertverlust hält sich nach ca. 4 Jahren auch deutlich in Grenzen.

Wie kann der also Gebrauchtwagen finanziert werden?

Die Barzahlung ist beim Gebrauchtwagenkauf zwar noch zu finden, kommt aber langsam aus der Mode. Immer mehr Kunden entschließen sich zu einer Finanzierung, da gut erhaltene Gebrauchtwagen 10.000 Euro oder mehr kosten können.

Möglichkeiten der Finanzierung sind das klassische Leasing, eine Drei-Wege-Finanzierung, Ballon- und Ratenkredite.

Das Leasing lockt mit preiswerten Raten, doch zum Schluss geht der Wagen wieder an den Händler oder der vergleichsweise große Restbetrag muss gezahlt werden, um das Fahrzeug behalten zu dürfen. Fahrzeugleasing hat den Vorteil, dass Kunden das Fahrzeug nicht finanzieren, sondern nur für dessen Nutzung zahlen. Dies schlägt sich in geringen Raten nieder. Leasing wird häufig angeboten, sodass Interessenten zwischen zahlreichen Anbietern wählen können. Nachteilig wirken sich kurze Vertragslaufzeiten und viele Verpflichtungen für Kunden aus. Automängel gehen mit Nachzahlungen einher und bei einem Restwertvertrag muss der Kunde für einen Wertverlust haften. Mehrkilometer werden mit Zusatzzahlungen abgegolten.

Wer weniger fährt, erhält Nachlässe, die aber geringer als die Aufschläge bei Mehrkilometer ausfallen. Der Kunde ist nicht Besitzer des Wagens und kann diesen nicht verändern (z.B. Tuning). Geeignet ist das Leasing eines Fahrzeuges aufgrund der Absetzbarkeit der Leasingraten für Gewerbetreibende und Freiberufler. Am sichersten sind Verträge mit Kilometerabrechnung, da hier keine Restwerthaftung anfällt.

Einen Alternative ist der sogenannte Drei-Wege-Kredit. Er funktioniert ähnlich wie das Leasing, ist aber weniger kostenintensiv. Anders als beim Leasing entscheidet sich der Fahrer nach Ablauf des Kreditzeitraumes, ob er den Wagen behalten möchte, abgibt oder weiter finanziert. Hier kann der Finanzierungszeitraum also verlängert werden.

Vorteile der Drei-Wege-Kredite sind der feste und günstige Zinssatz, die drei Möglichkeiten (Abgeben, Weiterfinanzieren, Abkaufen) und die geringen Anzahlungen.

Nachteilig sind die kurzen Vertragslaufzeiten, sodass Mängel bei der Rückgabe mit Nachzahlungen verbunden sein können und dass Anschlusskredite nach Ablauf der eigentlichen Finanzierung zu teureren Gebrauchtwagenkonditionen vergeben werden. Angeboten werden die Drei-Wege-Kredite vorrangig von Markenbetrieben, seltener direkt von Banken. Für Privatkunden sind Drei-Wege-Kredite häufig die bessere Wahl.

Beim Ballonkredit gibt es kein Rückgaberecht. Der Wagen kann entweder vom Händler abgekauft werden, wenn der Nutzungszeitraum abgelaufen ist, oder die Finanzierung läuft weiter. Freie Banken bieten diese Form der Finanzierung von Gebrauchtwagen öfters an. Beim Ballonkredit locken ein fester Zinssatz, niedrige Raten und nur geringe Anzahlungen. Banken bieten viele Ballonkredit-Angebote, was Interessenten die Auswahl lässt. Nach Vertragsende gehört das Auto dem Kunden, dafür muss er am Ende aber eine hohe Schlussrate zahlen, welche dem Restwert entspricht. Durch die eingeschränkten Wahlmöglichkeiten am Ende der Vertragslaufzeit eignet sich diese Finanzierung nur dann, wenn der Kunden den Wagen ganz sicher behalten möchten.

Weiterhin ist ein Ratenkredit möglich. Hier wird der Wagen vollständig abgezahlt. Nach der Zahlung der letzten Rate geht der Wagen in den Besitz des Kunden über. Vorteilhaft ist, dass der Ratenzahler von Beginn an die Höhe der kontinuierlichen monatlichen Raten kennt. Es droht keine hohe Anschlussfinanzierung. Bei kurzen Laufzeiten sind allerdings die Monatsraten hoch. Bei langen Laufzeiten steigen die Kreditkosten (Zinsen). Die monatliche Belastung kann bei einer Vollfinanzierung hoch ausfallen. Geeignet ist die Vollfinanzierung dann, wenn der Kunde die monatlichen Raten problemlos zahlen kann und den Wagen behalten möchte.

Noch mehr nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Autofinanzierung gibt es übrigens auf Netzsieger. Dort findest du neben einem Vergleich der aktuellen Autokreditgeber auch weitere Erklärungen und ein Glossar, der dir verschiedene Fachbegriffe genau erklärt.

Fazit – kurz gefasst: der Kredit muss zu deiner eigenen finanziellen Situation passen.

Welche Art der Gebrauchtwagenfinanzierung für dich am sinnvollsten ist, hängt von deinem Nutzungsverhalten ab. Wer den Wagen behalten möchte und längere Zeit nutzt, sollte zu einer Vollfinanzierung oder einem Ballonkredit greifen.
Kurze Nutzungszeiträume werden mit einem Leasingmodell, oder dem Drei-Wege-Kredit sinnvoll abgedeckt.
Ältere Gebrauchtwagen werden nach wie vor am besten mit Bargeld bezahlt.
Die Grenze, ab der du ein Fahrzeug finanzierst, hängt von deiner persönlichen finanziellen Situation ab.

Puuuh! Geschafft! Erstmal dickes Lob,  dass du bis hierhin gelesen hast.
Ich weiß. Das war jetzt viel Info auf einmal.
Mir ist wichtig, dass du alles möglichst kompakt und trotzdem ausführlich von mir erfährst.
Lass das erst einmal sacken. Nur nichts überstürzen.

Ich hoffe der Artikel hat dir weitergeholfen und du bist mit deiner Entscheidung einen Schritt weiter gekommen.

Ich freue mich immer auf dein Feedback.

Beste Grüße
Michael

 

Posted by  Michael Pavlovic, In: Tags: With 2 Comments

2 Comments

  1. Manfred

    Februar 21, 2018

    Hallo Michael, vielen Dank für diesen lesenswerten Bericht! Leider werden heutzutage nur allzuhäufig Finanzierungen abgeschlossen ohne sich über die Konsequenzen und Alternativen zu informieren.
  2. Michael Pavlovic

    Februar 21, 2018

    Hallo Manfred, freut mich, dass dir der Beitrag gefällt. Beste Grüße Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Einstellung

Sorry, aber das muss sein. Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur unsere Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück